Fachtagung 2018: Frühkindliche Reflexe im Zusammenhang mit erfolgreichem Lernen

Fachtagung 2018, Legasthenie, Dyskalkulie, Legasthenietrainer, Dyskalkulietrainer, AFS-Methode, EÖDL, DRC, dyslexia, dyscalculia, Sinneswahrnehmungen

Ein weiterer interessanter Vortrag auf der Fachtagung 2018 des EÖDL war der von Frau Karen Flühe zum Thema: “Frühkindliche Reflexe im Zusammenhang mit erfolgreichem Lernen”.

Zuerst ging Frau Flühe auf die Definition der frühkindlichen Reflexe ein. “Frühkindlichen Reflexe sind unwillkürlich ablaufende Bewegungsmuster die durch innere und äußere Reize ausgelöst werden. Die frühkindlichen Reflexe sind wichtig für die Hirnreife und die motorische Entwicklung. Nach erfolgreichem Erreichen einer Entwicklungsstufe wird der frühkindliche Reflex von reifen, altersgerechten Bewegungsmustern abgelöst.” Dann ging sie auf die neuronale Entwicklung ein und welche Probleme entstehen können, wenn Reflexe persistieren. Schließlich stellte sie die Reflexintegrationstherapie dar, welche helfen können, vorhandene Reflexbewegungen zu hemmen und reife Bewegungsmuster anzulegen.

Fachtagung 2018, Legasthenie, Dyskalkulie, Legasthenietrainer, Dyskalkulietrainer, AFS-Methode, EÖDL, DRC, dyslexia, dyscalculia, Sinneswahrnehmungen

Folien zum Vortrag: Frühkindliche Reflexe im Zusammenhang mit erfolgreichem Lernen

Lesen Sie auch:

Share
Veröffentlicht unter Fachtagung
Schlagworte: , , , , , , , , , ,


Suchbild des Tages