Legastheniker besser verstehen – Ein Märchen ohne Auslösewörter

Im Rahmen ihrer Diplomarbeit als Gestalterin HF, Visuelle Kommunikation, hat Frau Swetlana Bregy unterschiedliche Experimente mit Texten und Illustrationen durchgeführt, um zu erreichen, dass sich der Leser fühlt, als hätte er Legasthenie. Es war sehr spannend zu sehen, welche Empfindungen durch die Modifikationen des Textes, bei nicht Legasthenikern, ausgelöst werden. In den nächsten Wochen stellen wir einige ihrer Experimente vor, damit Sie sie selbst testen können. Wagen Sie das Experiment und fühlen Sie sich wie ein Legastheniker!

Experiment 1: Ein Märchen ohne Auslösewörter

Für ihre Diplomarbeit hat Swetlana Bregy ein Buch über Legasthenie gestaltet und aus diesem stellen wir Ihnen das erste Experiment vor. Die sogenannten Auslösewörter bringen den/die Legastheniker/in oft ins Stocken, deshalb hat Bregy ein bekanntes Märchen genommen und alle Auslösewörter raus genommen.
Es war spannend zu sehen, wie lange es geht, bis der Leser merkt, um welches Märchen es sich handelt. Wissen Sie es?

Legasthenie, Experiment, Swetlana Bregy, visuelle Wahrnehmung, lesen, denken, Grafik, Textgestaltung, visuelle Kommunikation

Download: Märchen ohne Auslösewörter – PDF

Share
Veröffentlicht unter Allgemein
Schlagworte: , , , , , , , ,


Suchbild des Tages