Schriftart: AndikaBasic

AndikaBasic

Andika ist eine serifenlose Schriftart, die speziell für Leseanfänger entwickelt wurde. Der Font kennzeichnet sich durch klare, einfach zu erkennende Buchstaben, die nicht miteinander verwechselt werden können. Somit ist diese Schriftart auch für legasthene Menschen geeignet. Wie bereits in Teil 1 dieser Blogreihe erklärt, wird eine serifenlose Schriftart oft von legasthenen Menschen bevorzugt, da die Formen einfacher zu erkennen sind. Viele Buchstaben in Andika sind auch recht nah an der Schreibschrift angelehnt. Jahrelang gab es keine speziellen Schriftarten für Leseanfänger. So mussten Lehrkräfte sich mühsam, eigene Alphabete zusammensetzen, damit alle Buchstaben für den Leselernprozess geeignet waren. Andika konnte diese Lücke schließen. Andika gibt es bis jetzt nur als normal. Kursiv, fett und fett-kursiv sind geplant.
Andika wird unter der SIL Open Font License (OFL), einer freien Lizenz mit offen liegendem Quellcode, angeboten. Die Schriftart darf kostenlos heruntergeladen und weitergegeben werden. Dokumente, die Andika enthalten, dürfen ohne weiteres veröffentlicht und verbreitet werden. Aufgrund des offenen Quellcodes kann man die Schriftart auch den eigenen Bedürfnissen anpassen. Das hat z.B. Grundschulnews gemacht und die GruSchuDruBasic erstellt, eine Druckschrift speziell für Schulen.
So wie OpenDyslexic erfüllt Andika allen Kriterien einer Schriftart, die für legasthene Menschen geeignet ist:

  • Jeder Buchstabe hat eine unverwechselbare Form.
  • Es werden keine Buchstaben gespiegelt.
  • Die Ober- und Unterlängen sind lang genug.
  • Der Font ist frei verfügbar.
  • Das kleine „a“ ist ein Fibel-a.

Weitere Links und Download:

Lesen Sie auch:

 

 

 

Share
Veröffentlicht unter Fonts
Schlagworte: , , , , , , ,
0 comments on “Schriftart: AndikaBasic
10 Pings/Trackbacks für "Schriftart: AndikaBasic"
  1. […] schließen. Andika gibt es bis jetzt nur als normal. Kursiv, fett und fett-kursiv sind geplant. WEITERLESEN This entry was posted in AFS-Methode, Legasthenie, LRS, Unterricht by Administrator. Bookmark […]

  2. […] habe diese Schriftart für meine Blogreihe über Fonts für legasthene Menschen (Teil 1, Teil 2, Teil 3) entdeckt. Sie gefällt mir sehr gut. Was meinen […]

  3. […] schließen. Andika gibt es bis jetzt nur als normal. Kursiv, fett und fett-kursiv sind geplant. WEITERLESEN Dieser Beitrag wurde veröffentlicht in AFS-Methode, Legasthenie, LRS, Unterricht und […]

  4. […] unter den Buchstaben dient der Orientierung. Es gibt zwei Würfel in zwei verschiedenen Fonts: Andika Basic und OpenDyslexic. Bei jedem Font sind einmal alle Buchstaben schwarz, einmal ist “b” […]

  5. […] eine Schriftart verwenden, bei der alle Buchstaben eindeutig unterschieden werden können, wie Andika Basic, Lexia Readable oder […]

  6. […] Andika Basic wurde auch für Leseanfänger entwickelt. Aber während die Andika Basic manchmal etwas unruhig […]