Zeitungsartikel Legasthenie und Dyskalkulie in „Die ganze Woche“

DieganzeWoche

In der Zeitschrift „Die ganze Woche“ ist ein Artikel zu den Themen Legasthenie und Dyskalkulie. Frau Dr. Astrid Kopp-Duller als Vorstandsvorsitzende des EÖDL wird dabei zitiert:

„Legasthenie- & Dyskalkulietrainer können ermitteln, ob die Lernschwierigkeit angeboren oder erworben ist.“

 

Wie erkennt man Legasthenie / Dyskalkulie?

Grundsätzlich spricht man von einer Primärlegasthenie und/oder Primärdyskalkulie, wenn man Folgendes beobachten kann:

Eine zeitweise Unaufmerksamkeit des Kindes beim Schreiben, Lesen oder Rechnen, d.h. wenn es unmittelbar mit Buchstaben- und/oder Zahlensymbolen beschäftigt ist. – Differente Sinneswahrnehmungen, die nicht ausreichend für das Erlernen des Schreibens, Lesens und Rechnens geschärft sind. – Durch unscharfe Sinneswahrnehmungen und die daraus folgende Unaufmerksamkeit entstehen Wahrnehmungsfehler.

Weitere Informationen zum Thema gibt es beim Ersten Österreichischen Dachverband Legasthenie in Klagenfurt unter +43 463 55660.

Zum vollständigen Artikel in PDF Format  -> Zeitungsartikel

 

Share
Veröffentlicht unter Allgemein
Schlagworte: , , ,