Eine Person, die speziell pädagogisch-didaktisch geschult ist, kann unterstützend eingreifen. Natürlich können auch Eltern oder andere Familienmitglieder hilfreich sein, jedoch sollte in diesem Fall auch eine gezielte Förderplanung und Förderbegleitung der Helfer durch einen Spezialisten erfolgen, damit diese das an die Betroffenen weitergeben können. So wird es dann zu den gewünschten Lernfortschritten kommen.

‹ Zurück zu COVID-19-Unterrichtssituation zu Hause erfolgreich meistern

Eine Person, die speziell pädagogisch-didaktisch geschult ist, kann unterstützend eingreifen. Natürlich können auch Eltern oder andere Familienmitglieder hilfreich sein, jedoch sollte in diesem Fall auch eine gezielte Förderplanung und Förderbegleitung der Helfer durch einen Spezialisten erfolgen, damit diese das an die Betroffenen weitergeben können. So wird es dann zu den gewünschten Lernfortschritten kommen.

Eine Person, die speziell pädagogisch-didaktisch geschult ist, kann unterstützend eingreifen. Natürlich können auch Eltern oder andere Familienmitglieder hilfreich sein, jedoch sollte in diesem Fall auch eine gezielte Förderplanung und Förderbegleitung der Helfer durch einen Spezialisten erfolgen, damit diese das an die Betroffenen weitergeben können. So wird es dann zu den gewünschten Lernfortschritten kommen.