Fachtagung 2021: Unterschiede in Sinneswahrnehmungsleistungen von legasthenen Schülern

Fachtagung 2021, Legasthenie, Legasthenietraining, Lesen, Schreiben, AFS-Methode

Dr. Livia Pailer-Duller stellte ihr Forschungsprojekt „Multicultural Differences in Sensory Perceptions of Dyslexic Students“ vor, das sie an der Northcentral University von 2016 bis 2019 durchführte.

Der Zweck dieser Forschung war es, „kulturelle Unterschiede in der betroffenen Sinneswahrnehmung von legasthenen Schülern zu untersuchen, die eine von sechs verschiedenen Sprachen (Englisch, Spanisch, Französisch, Deutsch, Türkisch, Niederländisch) sprechen. Kurzweilig und strukturiert ging Dr. Livia Pailer-Duller auf die Problemstellung, den Zweck der Forschung, den theoretischen Rahmen, die Art der Studie und vieles mehr ein.

Das Gesamtergebnis ergab, dass die Sinneswahrnehmungen von Legasthenikern nicht unterschiedlich sind, auch wenn sie eine andere Sprache sprechen. Legasthenie ist ein multisensorisches, aber individuelles Thema. Daher ist ein individualisiertes Training mit Fokus auf spezifische Sinneswahrnehmungen nach wie vor das wichtigste Mittel, um legasthenen Kindern zu helfen.

Link: Unterschiede in Sinneswahrnehmungsleistungen von legasthenen Schülern

Die komplette Nachlese der Fachtagung 2021 gibt es hier: Fachtagung 2021

Fachtagung 2021, Legasthenie, Legasthenietraining, Lesen, Schreiben, AFS-Methode


Veröffentlicht unter Fachtagung
Schlagworte: , , , ,
Top Weiterbildung 2022


Suchbild des Tages
Lerndidaktikerin Fernstudium