Wege, wie Eltern ihren Kindern beim Rechnen helfen können

Rechnen, Eltern, Kinder, Mathematik, Alltag, Dyskalkulie, Hilfe

In Teil 3 unserer Serie zeigen wir wie Eltern mit einfachen Tipps und Tricks ihre Kinder beim Rechnen helfen können. So gut wie jedes Kind seufzt schon mal vor sich hin: „Warum muss ich diese Übungen machen? Wozu brauche ich Sachaufgaben?“. Diese Fragen kann man leicht beantworten, denn Mathematik begegnet uns überall im täglichen Leben: Wie viel Wechselgeld bekomme ich zurück? Wie lange muss ich noch auf den Bus warten? Was kostet mehr? Was weniger? Wieviel Gramm Mehl brauche ich für den Kuchen? Und wieviel Zucker? Die Liste geht endlos weiter. So gut wie jede Tätigkeit hat irgendwie mit Zahlen zu tun. Genau das können Eltern nutzen, um ihren Kindern zu zeigen, dass Zahlen zum Alltag dazu gehören. Lassen Sie Ihr Kind messen, zählen, wiegen, und vergleichen. Kneten Sie Zahlen aus Salzteig, machen Sie Würfel- und Kartenspiele, damit Ihr Kind sieht, dass Zahlen etwas bedeuten und nicht bloß abstrakt sind. Diese und noch mehr Tipps gibt es im dritten Poster: Wege, wie Eltern ihren Kindern beim Rechnen helfen können: DOWNLOAD


Wege, wie Eltern ihren Kindern beim Rechnen helfen können
Teil 3/3
Eine Serie des Ersten Österreichischen Dachverbandes Legasthenie

  • Suchen Sie nach Formen und Mustern aus dem täglichen Leben.
  • Bitten Sie Ihr Kind, Zutaten nach dem Rezept für die Speise, die Sie zubereiten, abzuwiegen.
  • Bitten Sie Ihr Kind, dass es Ihnen erklärt, was im Mathematikunterricht durchgenommen wurde.
  • Wenn Sie Ihrem Kind bei den Hausübungen helfen, fragen Sie immer nach, wie Ihr Kind zu den Ergebnissen gekommen ist.
  • Finden Sie gemeinsam mit Ihrem Kind adäquate Computerspiele, die mit Zahlen zu tun haben oder die Problemlösungsaufgaben enthalten.
  • Spielen Sie mit Ihrem Kind Karten oder Brettspiele, die mit Zahlen oder Mustern zu tun haben.
  • Bitten Sie Ihr Kind, das Wechselgeld im Geschäft abzuzählen oder die Höhe der Rechnung schon während des Einkaufs abzuschätzen.
  • Lassen Sie z.B. Folgendes vergleichen:
    Was ist das Höchste?
    … das Schwerste? 
… das Kleinste? 
… das Schnellste? 
… das Heißeste? 
… das Teuerste?
  • Sorgen Sie dafür, dass Sie ein Lineal, eine Waage, einen Taschenrechner und ein Maßband zu Hause haben.
  • Halten Sie Ihr Kind dazu an, Graphiken oder Statistiken von seinem Lieblingssportteam zu lesen und darüber zu sprechen oder diese selbst darzustellen bzw. anzufertigen.
  • Verwenden Sie Würfel- oder Kartenspiele, um das Rechnen zu üben.
  • Zeigen Sie auf, dass Mathematik Teil des „echten“, also des alltäglichen Lebens ist: Geld, Computer, Musik, Kunst, Konstruktionen, Kochen etc., alles um uns herum, jeden Tag.Ideen
  • Veranschaulichen Sie die Rechenaufgaben, indem Sie z.B. Muggelsteine für das Rechnen anbieten.
  • Lassen Sie Ihr Kind die Zahlen mit Knetmasse oder Salzteig dreidimensional darstellen.
  • Verwenden Sie Zehner- oder Hundertertafeln, damit sich Ihr Kind besser im jeweiligen Zahlenraum orientieren kann.
  • Üben Sie mit dem Kind das Einmaleins oder das Kopfrechnen während der Autofahrt, während Sie im Stau oder in einer Warteschlange stehen.
  • Erfinden Sie gemeinsam mit Ihrem Kind Rechengeschichten.

Lesen Sie auch:

Share
Veröffentlicht unter Allgemein, Materialien
Schlagworte: , , , , , ,
0 comments on “Wege, wie Eltern ihren Kindern beim Rechnen helfen können
2 Pings/Trackbacks für "Wege, wie Eltern ihren Kindern beim Rechnen helfen können"
  1. […] In Teil 3 unserer Serie zeigen wir wie Eltern mit einfachen Tipps und Tricks ihre Kinder beim Rechnen helfen können. So gut wie jedes Kind seufzt schon mal vor sich hin: “Warum muss ich diese Übungen machen? Wozu brauche ich Sachaufgaben?”. Diese Fragen kann man leicht beantworten, denn Mathematik begegnet uns überall im täglichen Leben: Wie viel Wechselgeld bekomme ich zurück? Wie lange muss ich noch auf den Bus warten? Was kostet mehr? Was weniger? Wieviel Gramm Mehl brauche ich für den Kuchen? Und wieviel Zucker? Die Liste geht endlos weiter. So gut wie jede Tätigkeit hat irgendwie mit Zahlen zu tun. Genau das können Eltern nutzen, um ihren Kindern zu zeigen, dass Zahlen zum Alltag dazu gehören. Lassen Sie Ihr Kind messen, zählen, wiegen, und vergleichen. Kneten Sie Zahlen aus Salzteig, machen Sie Würfel- und Kartenspiele, damit Ihr Kind sieht, dass Zahlen etwas bedeuten und nicht bloß abstrakt sind. Diese und noch mehr Tipps gibt es im dritten Poster: Wege, wie Eltern ihren Kindern beim Rechnen helfen können WEITERLESEN […]

  2. […] Wege, wie Eltern ihren Kindern beim Rechnen helfen können […]