Legasthenie und Englisch

Nach dem Erfolg von “Legasthenietraining nach der AFS-Methode” und “Dyskalkulietraining nach der AFS-Methode” war es nur eine Frage der Zeit bis auch ein Buch für das Erlernen von Englisch nach der AFS-Methode erscheint. Seit kurzem ist es da: Legasthenie und Fremdsprache Englisch nach der AFS-Methode. Oft kommt die Frage: Wie soll man ein legasthenes Kind beim Erlernen einer Fremdsprache unterstützen? Dieses Buch bietet Antworten. Auch wenn das Buch auf Englisch als Fremdsprache konzentriert, so können die Tipps und Möglichkeiten auf andere Fremdsprachen übertragen werden.
Zuerst bieten die Autorinnen, Dr. Astrid Kopp-Duller und Mag. Livia Pailer-Duller eine allgemeine Einleitung zu Legasthenie und der AFS-Methode. Oft kommt die Kritik, dass ein Training der Sinneswahrnehmungen nutzlos sei. Verschiedene Studien haben inzwischen allerdings gezeigt, dass diese Kritik nicht haltbar ist. Die einzigartige Kombination von Aufmerksamkeits-, Funktions- und Symptomtraining führt zum Erfolg.

Englisch, Legasthenie, AFS-Methode, AFS-Training, Hilfe, Eltern, Kinder, Lehrer, Schule, Fremdsprache

Um festzustellen, ob die Probleme bei der Fremdsprache auf eine Legasthenie zurückzuführen sind, gibt es einen Zwanzig-Fragen-Katalog, der einen ersten Anhaltspunkt bietet. WEITERLESEN

Share
Veröffentlicht unter Buch, KLL-Verlag, Materialien
Schlagworte: , , , , , , , , ,