Individuelles Training bei Schreib- und Leseschwierigkeiten: Ein Bericht aus der Praxis für die Praxis

Fachtagung, Legasthenie, Dyskalkulie, Legasthenietraining, Dyskalkulietraining, EÖDL, DVLD, AFS-Methode, Fernförderung

In ihrem Vortrag „Individuelles Training bei Schreib- und Leseschwierigkeiten: Ein Bericht aus der Praxis für die Praxis“ erzählte Stephany Koujou, welche Materialien für das AFS-Training geeignet sind. Obwohl es eine Menge an Fertigprogrammen für Legasthenie und Dyskalkulie gibt, so zeigt die Erfahrung, dass nur wenige Kinder etwas damit anfangen können. Denn diese Materialien sind schwierig zu individualisieren bzw. sie werden von den Kindern nach einer Weile oft als eintönig wahrgenommen.

Fachtagung, Legasthenie, Dyskalkulie, Legasthenietraining, Dyskalkulietraining, EÖDL, DVLD, AFS-Methode, Fernförderung

Die Kriterien für Trainingsmaterialien sind einfach. Diese sollten abwechslungsreich und individuell, eine Mischung aus online und offline Materialien, einfach zu bedienen und im Idealfall kostenfrei sein. Daraufhin ging Stephany Koujou auf verschiedene Websites ein, die genau diese Art von Materialien kostenfrei und ohne notwendige Anmeldung anbieten. Daraufhin stellte sie zwei kostenpflichtige Softwareprogramme vor, die sich in der Arbeit mit legasthenen und dyskalkulen Kindern bewährt haben: Tintenklex und Worksheet Crafter.

Fachtagung, Legasthenie, Dyskalkulie, Legasthenietraining, Dyskalkulietraining, EÖDL, DVLD, AFS-Methode, Fernförderung

Beide Programme benötigen ein wenig an Einarbeitungszeit, aber mit diesen kann man dann ganz leicht individualisierte Übungsmaterialien für die Kinder herstellen. Schließlich betonte Stephany Koujou noch die Wichtigkeit einer guten Grundausstattung: ein guter Drucker sowie ein guter Computer / Tablet dürften heutzutage in keiner Trainingspraxis mehr fehlen.

Folien zum Vortrag: Individuelles Training bei Schreib- und Leseschwierigkeiten: Ein Bericht aus der Praxis für die Praxis

Share
Veröffentlicht unter Fachtagung
Schlagworte: , , , , , , , ,